Züchterin im VDH und CFH
Mobile Seite

In memoriam


Tussi (09.05.10)


Am 2. Mai mußten wir unsere Tussi einschläfern lassen! Schon seit einigen Wochen ging es ihr nicht mehr so gut, sie wollte nicht mehr spazieren gehen, sondern nur noch in ihrem Garten liegen. Sie war ein toller Hund, sehr selbstbewußt, arbeitsfreudig, bellfreudig und dickfellig. Leider war sie schon früh sehr krank (Rattengiftvergiftung und Borreliose). Damals war ihre Prognose nicht sehr gut, aber sie hat sich super erholt und ist 10 Jahre und 4 Monate alt geworden.
Jetzt liegt sie in ihrem geliebten Garten und die Hundeseele ist über die Regenbogenbrücke gegangen. Machs gut mein altes Mädel!!


Poker (18.08.2010)


Es ist schon eine Weile her, aber es ist mir schwer gefallen, mich damit zu beschäftigen. Nur knapp 3 Wochen nach Tussis Tod mußten wir auch Poker gehen lassen (20.05.) Nachdem seine mehr als 10jährige Begleiterin ihn verlassen hatte, wurde er sichtbar mit jedem Tag älter. Poker war ein außergewöhnlicher Hund, der aus einer sehr alten, afrikanischen Blutlinie stammte. Er war der ideale Familienhund, absolut souverän und der Liebling der Kinder. Er liebte es in der Sonne zu liegen, aber Regen, Nässe und kalte Untergründe mochte er gar nicht. Er war uns viele Jahre ein zuverlässiger Begleiter, bis ihn seine altersbedingten Zipperlein immer steifer werden ließen. Nun liegt er bei uns im Garten, aber mit einer Decke, weil er nicht im Kalten liegen will. Seine Hundeseele ist schon lange über die Regenbogenbrücke gegangen und sicher hat er dort seine Tussi wiedergefunden.
Machs gut mein alter Poki !